Wieso lohnt sich eine Abnahme/Übernahme durch WohTra Immobilien?

Zeitpunkt der Wohnungsabgabe

Laut Gesetz müssen Mieterinnen und Mieter eine Wohnung spätestens am letzten Tag der Mietdauer zur Geschäftszeit (bis 12.00 Uhr) abgeben. Fällt der Abgabetermin auf einen Sonntag, oder Feiertag, so verschiebt es sich laut Gesetz auf den nächsten Werktag.


Das Protokoll

Im Wohnungsabnahmeprotokoll werden die Beschädigungen und Mängel in der Wohnung notiert. Zudem wird festgestellt, welche dieser Schäden der ausziehende Mieter bezahlen soll. Die Schlüsselrückgabe sollten Sie sich von der Vermieterin, Verwaltung oder Makler schriftlich bestätigen lassen, auch wenn Sie auf ein Protokoll verzichtet.


Rechnen Sie mit Schwierigkeiten?

Bei Unsicherheiten sollten Sie am besten einen Wohnungsexperten beiziehen. Wir von der WohTra Immobilien bieten Ihnen diese Dienstleistung an.


Unsere fairen Preise

1. Stunde = CHF 150.- (inkl. 50 km "pro Auftrag" & Nachbearbeitung des Protokolls auf PC)

jede weitere 1/4 Stunde = CHF 30.-

jeder weitere km = CHF 0.65.-

Detaillierte Dokumentation inkl. Fotos der Mängel = CHF 60.-



Übermässige Abnutzung

Mieter haften nur für Schäden, die durch übermässige Abnutzung entstanden sind. Von diesen Reparaturkosten wird jedoch nur der Zeitwert berechnet.

Als Faustregel gilt; dort wo ein «kleines Malheur» passiert ist, beginnt die übermässige Abnützung.

Grössere Beschädigungen

Sollten am besten von Fachpersonen repariert werden. Im Normalfall kümmert sich der Vermieter oder die Verwaltung um diese Angelegenheit. Als Mieter lohnt sich vorab eine Offerte einzuholen.

Tritt der Fall ein, dass Reparaturen zu einer verspäteten Weitervermietung führen, so haften unter Umständen die Mieter dafür.

Beachten Sie auch die Bestimmungen Ihrer Haftplichtversicherung. 



Kleinreparaturen sowie der Ersatz von Kleinteilen benötigen kein Fachwissen und müssen daher vom Mieter selber vorgenommen werden.

Als Mieter lohnt sich diese Angelegenheiten selbst und zeitnah zu ersetzten, übernimmt dies der Vermieter oder die Verwaltung, so könnte dies unter Umständen teuer werden.

Normale Abnutzung

Hierfür haften nicht die Mieter. Möchte der Vermieter die Wohnung sanieren, so können Mieter darauf bestehen, dass er erst nach der Wohnungsabgabe damit beginnt.


Die Reinigung

Als Mieter sollten Sie darauf achten, was im Mietvertrag steht. Die Wohnung muss aber grundsätzlich gut gereinigt zurückgegeben werden. Falls Sie ein Reinigungsinstitut damit beauftragen, so schauen Sie darauf, dass diese Ihnen eine «Abnahmegarantie» geben. Das Reinigungsinstitut muss dann eine Gratis-Nachreinigung vornehmen, wenn Ihr Vermieter oder Ihre Verwaltung noch schmutzige Stellen findet. Da die Nachreinigung sofort erledigt werden müssen, sollte bei der Wohnungsabgabe jemand vom Putzinstitut anwesend sein.